Sofalesungen

Judith Keller
«Die Fragwürdigen»

© Ayse Yavas

Bern

So 03.12.2017 19:00 Uhr

zu Gast bei Sibel und André

Eintritt

 12.-/8.-

Judith Keller

1985 in Lachen (SZ) geboren, lebt in Zürich. Sie hat Literarisches Schreiben in Leipzig und Biel sowie Deutsch als Fremdsprache in Berlin und Bogotá studiert. Für ihr Debüt «Die Fragwürdigen» wurde Judith Keller mit Anerkennungspreisen von Stadt und Kanton Zürich ausgezeichnet. Ihr erster Roman «Oder?» ist auf der Longlist des ersten deutschen Popliteraturpreises «Magic, Pop und Ewigkeit».

Moderation: Pascal Zeder

«Die Fragwürdigen»

Judith Keller versammelt in ihrem Debüt «Die Fragwürdigen» allerlei Figuren: Eine Frau, die den Zug nicht verlassen will, weil sie sich vor dem Schmutz fürchtet, ein Mann der mit Pralinen nicht umgehen kann, eine Frau, die immer, wenn sie versucht, sich für etwas zu interessieren ans All denken muss. Mit aufmerksamer Sprache in Kurz- bis Kürzesttexten verhilft Judith Keller diesen Figuren zu ihrem Auftritt, der manchmal schnell wieder vorbei ist und gerade deshalb umso stärker nachhallt. Ein Buch zum Aufblättern und Darin-Versinken.

Alle Sofalesungen
Michal Steinemann
«Die Aufgeknackten»
So 21.04.2024, 17:00 Uhr
Bern
Julia Rüegger
«einsamkeit ist eine ortsbezeichnung»
So 02.06.2024, 17:00 Uhr
Bern
Romain Buffat
Grande-Fin
So 21.04.2024, 17:00 heures
Morges
Alexander Kamber
«Nachtblaue Blumen»
So 21.04.2024, 17:00 Uhr
Zürich
Béla Rothenbühler
«Polifon Pervers»
So 05.05.2024, 17:00 Uhr
Zug
Sascha Rijkeboer
«My Venus is in Cancer»
So 05.05.2024, 17:00 Uhr
Basel
Joan Suris
Vie et œuvre de Marcel Parnaan
So 05.05.2024, 17:00 heures
Genève
Deborah Lara Schaefer
«LIBIDO LUCID»
So 05.05.2024, 17:00 Uhr
Lenzburg
Céline Cerny
Le feu et les oiseaux
So 19.05.2024, 17:00 heures
Neuchâtel
Julia Rüegger
«einsamkeit ist eine ortsbezeichnung»
So 26.05.2024, 17:00 Uhr
St. Gallen